Historie


Am 14. Mai 1250 verlieh Herzog Wartislav III. von Pommern der Stadt Greifswald das Lübische Recht, wodurch es die deutsche Stadtverfassung und volle Unabhängigkeit vom Landesherrn in seinen inneren Angelegenheiten erhielt, so dass der Rat der Stadt eine Apotheke errichten konnte. So wurde die Gründung der Rats-Apotheke im Jahre 1551 beschlossen und bald mit der Ausführung begonnen.

Gründer der Rats-Apotheke war damals der Arzt und Apotheker Franciscus Joel (1508-1579). Der Rat der Stadt hatte mit F. Joel einen festen Dienstvertrag abgeschlossen. Sein jährliches Gehalt betrug 200 Mark, das ihm für die Dauer von drei Jahren vorausbezahlt wurde. Ferner sind 100 Mark für ein weiteres Jahresgehalt angegeben, die wahrscheinlich Joels Mitarbeiter Georg Schole erhalten hat, der 1561 der Nachfolger von F. Joel wurde.





Der 29. September 1551 gilt als Gründungsdatum der Rats-Apotheke. Damals war es Brauch, dass öffentliche städtische Ämter am Michaelsfest, also am 29. September, besetzt wurden. Im Gründungsjahr galt der Julianische Kalender, den der römische Staatsmann und Feldherr Gajus Julius Cäsar im Jahre 47 v. Chr. aufstellen ließ und der bis 1582 in Gebrauch gewesen ist.

Aus einer tabellarischen Übersicht dieses Kalenders zur Feststellung des Wochentages eines jeden Datums ist ersichtlich, dass der 29. September 1551 ein Dienstag gewesen ist.

 

 

News

Nächtliches Asthma: Was tun?
Nächtliches Asthma: Was tun?

Hustenanfälle im Schlaf lindern

Nächtliche Hustenanfälle sind für Asthma-Patienten besonders belastend. Lässt sich der potenzielle Auslöser herausfinden, können die Beschwerden aber gelindert werden.   mehr

Atropin bei Kurzsichtigkeit?
Atropin bei Kurzsichtigkeit?

Neue Therapien sparen Dioptrien

Immerhin 30 % der deutschen Bevölkerung leidet inzwischen unter Kurzsichtigkeit (Myopie). Diese beginnt meist in der Kindheit, verschlechtert sich aber bis zum Erwachsenenalter immer weiter. Neue Therapieansätze versprechen nun, das Fortschreiten der Kurzsichtigkeit zu stoppen.   mehr

Die Angst als ständiger Begleiter
Die Angst als ständiger Begleiter

Angststörungen mutig überwinden

Studien zufolge liegt das Risiko, im Laufe des Lebens an einer Angststörung zu erkranken, bei 14 bis 29 Prozent – damit sind Angststörungen vor Depressionen die häufigste psychische Erkrankung. Doch wie lässt sich die Angst überwinden?   mehr

Hilfe bei nächtlichen Wadenkrämpfen
Hilfe bei nächtlichen Wadenkrämpfen

Von Dehngymnastik bis Medikamente

Sie kommen ohne jede Vorwarnung und schmerzen höllisch: nächtliche Wadenkrämpfe. Treten Sie häufig auf, beeinflussen sie zudem erheblich die Schlaf- und Lebensqualität. Doch was lässt sich dagegen tun?   mehr

Frische Luft beruhigt Demenzkranke
Frische Luft beruhigt Demenzkranke

Besser als Medikamente

Wenn demente Patienten aufgebracht oder aggressiv werden, versucht man meist, sie mit Medikamenten zu beruhigen. Doch besser wirken Aktivitäten im Freien, Massagen und Musiktherapie, wie eine kanadische Metaanalyse zeigt.   mehr

Alle Neuigkeiten anzeigen
Rats-Apotheke
Inhaberin Hendrikje Schweizer
Telefon 03834/21 38
E-Mail rats-apo-hgw@t-online.de